EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Kulturelle Quellen von Neuheit, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/56479
  
Title:Busse als Wegbereiter: Zu einem frühen Markt für alternative Antriebe PDF Logo
Authors:Aigle, Thomas
Krstacic-Galic, Ante
Marz, Lutz
Scharnhorst, Andrea
Issue Date:2008
Series/Report no.:WZB Discussion Paper SP III 2008-102
Abstract:Gegenwärtig beginnt sich ein Paradigmenwechsel in der Automobilität zu vollziehen, weg vom Benzin- und Diesel-Verbrennungsmotor hin zu alternativen Antriebs- und Kraftstofftechnologien. Dieser Prozess verläuft widersprüchlich. Einerseits ist die F&E-Arbeit der Automobilindustrie nach wie vor auf die Optimierung des konventionellen Verbrennungsmotors fokussiert. Diese Optimierung bremst den Paradigmenwechsel. Andererseits hat sich im letzten Jahrzehnt ein breitgefächertes Feld antriebs- und kraftstofftechnologischer Innovationen entwickelt, die nicht nur eine Optimierung, sondern eine Substitution des Verbrennungsmotors ermöglichen. Diese alternativen Substitutions-Innovationen haben es jedoch schwer, sich gegen die konventionellen Optimierungs-Innovationen durchzusetzen. Im vorliegenden Paper wird untersucht, worin diese Schwierigkeiten bestehen und wie sie bewältigt werden können. Dies geschieht in drei Schritten. Im ersten Schritt werden zunächst auf der Grundlage eines mathematischen Hyperselektionsmodells die Rolle und die Spezifik von Innovations-Nischen und frühen Märkten herausgearbeitet. Aufbauend darauf werden dann in einem zweiten Schritt Busse als mögliche Wegbreiter für die Durchsetzung von Substitutions- Innovationen in Nischen und frühen Märkten identifiziert. Im dritten Schritt erfolgt dann eine detaillierte empirische Analyse der weltweiten Felderprobungen von konventionellen und alternativen Bus-Technologien.
Abstract (Translated):A paradigm shift is currently taking place in the automobile industry, challenging it to move away from the fossil fuel motor towards alternative drive and fuel technologies. There is, however, a certain amount of controversy attached to this process. On the one hand, R&D continues to focus on the optimization of the conventional fossil fuel motor, thereby prolongating this paradigm shift. On the other hand, during the past decade, a broad range of alternative drive and fuel technologies have been developed which would not only optimize, but could even provide a substitute for the fossil fuel motor. However, it is not easy for these alternative innovations to win recognition against conventional innovations. In three steps, this paper helps to identify the difficulties the automobile industry is faced with, and to show how they can be overcome. In a first step, the role and special features of innovation niches and primary markets are defined, based on a mathematical hyperselection model. In step two, we describe how buses could be implemented as possible precursors as substitute innovations in niches and primary markets. Finally, in step three, we present an in depth empirical analysis of global field studies of conventional and alternative bus technologies.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Kulturelle Quellen von Neuheit, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
569295017.pdf2.11 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/56479

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.