EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Forschungsgruppe Transformation und Globalisierung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/56417
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorDörr, Gerlindeen_US
dc.contributor.authorKessel, Tanjaen_US
dc.date.accessioned2012-03-29T15:40:57Z-
dc.date.available2012-03-29T15:40:57Z-
dc.date.issued1996en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/56417-
dc.description.abstractBei der Restrukturierung und Modernisierung der Industrie in den ostmitteleuropäischen Ländern, Polen, Ungarn, Tschechien, spielen ausländischen Direktinvestitionen eine wichtige Rolle. Das Joint Venture Skoda-Volkswagen stellt eine der größten Investitionsbeteiligungen in Tschechien dar. Vor dem Hintergrund der schwierigen Geschichte der beiden Länder, wird der damit einhergehende große Einfluß des deutschen Konzerns in dem national bedeutsamen Traditionsunternehmen ambivalent eingeschätzt. Man erwartet sich zwar dadurch ein schnelleres Aufschließen an die internationale Konkurrenz, befürchtet aber auch eine mögliche Vereinnahmung durch den viel größeren deutschen Kooperationspartner. Mit einem erheblichen Transfer von Kapital, Technologie und Management-Know-How versuchte Volkswagen, Skoda nach westlichem Vorbild zu reorganisieren. Naturgemäß kam es in diesem Prozeß zu Auseinandersetzungen über den Wert und die Geltung von alten und neuen Strukturen und Praktiken. Das bisherige Ergebnis der Restrukturierung kann als gelungene betriebliche Transformation bezeichnet werden, bei der die jeweiligen Stärken der Unternehmen vereinbar gemacht und innovativ genutzt werden konnten und auch die soziale Integration stabilisiert werden konnte.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Berlinen_US
dc.relation.ispartofseriesWZB Discussion Paper FS II 96-602en_US
dc.subject.ddc300en_US
dc.subject.stwKraftfahrzeugindustrieen_US
dc.subject.stwJoint Ventureen_US
dc.subject.stwReorganisationen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.subject.stwTschechische Republiken_US
dc.titleTransformation als Lernprozeß: Erfahrungen aus Joint Ventures in Tschechien und ein Beispiel für eine neue moderne Form der Produktionsorganisationen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn220538727en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbtgl:FSII96602-
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Forschungsgruppe Transformation und Globalisierung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
220538727.pdf266.69 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.