EconStor >
Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) >
Institut für Genossenschaftswesen, Universität Münster  >
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/55749
  
Title:Kooperationen kommunaler Energieversorger: Eine empirische Bestandsaufnahme PDF Logo
Authors:Sander, Carsten
Issue Date:2009
Series/Report no.:Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 78
Abstract:Technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie regulative Anforderungen haben sich für die Unternehmen des Energiesektors in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Dies gilt auch für die kommunalen Energieversorgungsunternehmen. Auch für sie gilt es, die konkrete Positionierung zu überprüfen. Wie in anderen Branchen, die sich einem größeren Wandel gegenübersehen, liegt es nahe zu prüfen, ob die Zusammenarbeit in Kooperationen und Netzwerken Erfolg versprechend ist. In der Tat sind umfangreiche Kooperationsaktivitäten von EVU zu beobachten. Carsten Sander hat diese einer ersten empirischen Analyse unterzogen. Zu diesem Zweck hat er eine aussagekräftige Datenbank über EVU-Kooperationen aufgebaut und einer Auswertung unterzogen. Auf diese Weise ist ein gut strukturiertes quantitatives Bild über Anzahl, Art und Ausgestaltung solcher Kooperationen entstanden. Die Auslotung der Verteilung von Kooperationen/ Netzwerken in Abhängigkeit von zahlreichen Merkmalen steht im Kern der Untersuchung. Mehrere Hypothesen werden empirisch geprüft. Interessante und bisher nicht vorhandene Ergebnisse liegen nun vor. Sie enthalten u.a. Aussagen zur Größenabhängigkeit sowie wie zur regionalen Verteilung. Eigentumsverhältnisse und Ausgestaltungen werden untersucht. Dazu kommt die Analyse der Verteilung von Kooperationen auf den einzelnen Stufen der Wertschöpfungskette. Viele weitere Aussagen werden im vorliegenden IfG-Arbeitspapier vorgestellt und begründet. Diese Untersuchungsergebnisse sind Grundlage für eine größere Primärerhebung, die zusätzliche Fragen stellen wird, so etwa jene nach den Ausgestaltungsvarianten, den Zielsetzungen und den Erfolgsfaktoren von EVU-Kooperationen. Dieses Arbeitspapier entstammt dem „IfG-Forschungscluster II: Unternehmenskooperationen“.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Files in This Item:
File Description SizeFormat
687693969.pdf255.93 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/55749

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.