EconStor >
Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) >
Institut für Genossenschaftswesen, Universität Münster  >
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/55742
  
Title:Unternehmenskooperationen in der deutschen Versicherungswirtschaft: Eine empirische Analyse PDF Logo
Authors:Albers, Christian
Issue Date:2009
Series/Report no.:Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 85
Abstract:Versicherungsunternehmen sehen sich herausfordernden Rahmenbe-dingungen auf einem kompetitiven Markt gegenüber, dessen regulatori-sche Anforderungen in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen haben. Es ist daher nicht überraschend, dass zahlreiche Unternehmen ihre strategische Positionierung prüfen. Das Wertschöpfungsmanage-ment steht vor allem für Aktivitäten, mit denen einzelne Prozesse, Pro-jekte und Aufgaben in Kooperation mit Partnern organisiert werden. Für die einzelnen Versicherungssparten hat es eine unterschiedlich große Bedeutung erlangt, wenngleich inzwischen sehr viele Versicherungsun-ternehmen Allianzen und Partnerschaften eingehen, die als wichtige De-terminanten für die Wettbewerbsfähigkeit eingeschätzt werden. 76% der deutschen Versicherer schätzen Kooperationen als wichtig oder sehr wichtig für ihr Unternehmen ein und 88% sind tatsächlich in mindestens einer Kooperation engagiert. Die Zielsetzung dieses IfG-Arbeitspapiers von Christian Albers besteht in einer umfassenden empirischen Erhebung des Status quo der Koopera-tionsaktivitäten von Versicherungsunternehmen. Gefragt wird nicht nur nach der Bedeutung von Kooperationen, sondern viele zusätzliche Fak-toren werden erhoben und analysiert: die Institutionalisierung und Aus-gestaltung der Vereinbarungen, die präferierten Partner, die Zielsetzun-gen und Motive. So ergibt sich ein aussagekräftiges quantitativ wohl-strukturiertes Bild des Kooperationsgeschehens in der Assekuranz, diffe-renziert nach einzelnen Sparten und Kooperationsbereichen. Die vorge-legten Ergebnisse sind nur eine kleine Teilmenge der relevanten Er-kenntnisse eines größeren Forschungsprojektes, die in Kürze publiziert werden. Dieses Arbeitspapier entstammt dem IfG-Forschungscluster II: Unternehmenskooperationen.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Files in This Item:
File Description SizeFormat
687698782.pdf207.62 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/55742

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.