EconStor >
Technische Universität Ilmenau >
Institut für Betriebswirtschaftslehre, Technische Universität Ilmenau >
Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Technische Universität Ilmenau >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/55701
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorRimbach, Maximilianen_US
dc.date.accessioned2012-02-29en_US
dc.date.accessioned2012-03-05T11:20:23Z-
dc.date.available2012-03-05T11:20:23Z-
dc.date.issued2011en_US
dc.identifier.isbn978-3-940882-31-8en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:gbv:ilm1-2011200452en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/55701-
dc.description.abstractDer Erfolg einer Unternehmensrestrukturierung ist in hohem Maße von der Wandlungsbereitschaft der Mitarbeiter abhängig. Die vorliegende Arbeit argumentiert, dass dem organisationspsychologischen Konzept Commitment eine besondere Bedeutung zur Erzielung eines Restrukturierungserfolges zukommt. Organisationscommitment sichert den Verbleib von Mitarbeitern im Unternehmen. Restrukturierungscommitment erklärt darüber hinaus die Akzeptanz- und Leistungsbereitschaft dieser während der Restrukturierung, obwohl Restrukturierungsmaßnahmen teilweise mit negativen Wirkungen auf die Mitarbeiter verbunden sind. Empirische Arbeiten zu Commitment in der Restrukturierung wurden bisher vernachlässigt, vor allem in Bezug auf die Commitment-Bildung. Daher stellt die vorliegende Arbeit ein Untersuchungsdesign auf, welches als Längsschnittstudie die Wirkung von Motivationsmaßnahmen, die sich aus den zahlreichen Empfehlungen von Praktikern ergeben, auf das Commitment der Mitarbeiter empirisch überprüfen soll. Darüber hinaus liefert die Arbeit einen Fragebogen zur Untersuchung von Commitment in der Restrukturierung. Dieser wurde auf Basis bestehender Erhebungsinstrumente entwickelt und in zwei empirischen Studien, zum einen mit Studenten, zum anderen mit Mitarbeitern eines Maschinenbauunternehmens, auf Validität, Reliabilität und die mögliche Verwendung in der Praxis überprüft. Nachfolgende Forschungsarbeiten können damit einerseits auf ein Modell zur Commitment-Bildung, andererseits auf ein Erhebungsinstrument zum Restrukturierungscommitment in deutscher Sprache zurückgreifen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherVerl. proWiWi Ilmenauen_US
dc.relation.ispartofseriesIlmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre 6/2011en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.subject.stwOrganisatorischer Wandelen_US
dc.subject.stwMitarbeiterbindungen_US
dc.subject.stwErfolgsfaktoren_US
dc.subject.stwLeistungsanreizen_US
dc.subject.stwArbeitspsychologieen_US
dc.titleKonzeption eines Analyseinstruments zur empirischen Untersuchung von Commitment in der Restrukturierungen_US
dc.typeBooken_US
dc.identifier.ppn666559643en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:tuisbw:62011-
Appears in Collections:Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Technische Universität Ilmenau

Files in This Item:
File Description SizeFormat
666559643.pdf792.32 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.