EconStor >
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >
IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/55281
  
Title:Towards a theory of climate innovation: A model framework for analyzing drivers and determinants PDF Logo
Authors:Ehrenfeld, Wilfried
Issue Date:2012
Series/Report no.:IWH-Diskussionspapiere 2012,1
Abstract:Climate change, including its possible causes and consequences, is one of the most controversial and intensely discussed topics of our time. However, European businesses nowadays are less affected by the direct effects of climate change than by its indirect consequences. One central issue that arises in this context is the change in demands imposed by the enterprises' operational environment. This article contributes to environmental innovation literature by providing a comprehensive framework which allows an analysis of the drivers, determinants and outcomes of climate innovations implemented by companies. In this context, the prime issue is how the perception of climate change affects corporate innovation processes. Firstly, the new demands imposed on the company by its stakeholders are considered. Secondly, the innovative reactions to these impulses are captured. Finally, the functions and relevance of certain internal and external determinants in the innovative process are highlighted.
Abstract (Translated):Der Klimawandel - einschließlich seiner möglichen Ursachen und Folgen - ist eines derjenigen Themen, die derzeit am intensivsten und kontroversesten diskutiert werden. Unternehmen in Europa sind heute allerdings weniger durch die direkten Auswirkungen des Klimawandels betroffen als vielmehr durch dessen indirekte Konsequenzen. Dazu gehört vor allem die Veränderung von Ansprüchen an sie, welche seitens ihres betrieblichen Umfeldes gestellt werden. Ziel dieses Artikels ist es, ein umfassendes theoretisches Rahmenwerk zur Analyse von Treibern, Determinanten und Ergebnissen betrieblicher Klimainnovationen zu entwickeln. Hier steht primär die Frage im Vordergrund, wie die Wahrnehmung des Klimawandels betriebliche Innovationsprozesse beeinflusst. Zum einen werden die neuen Forderungen berücksichtigt, die seitens betrieblicher Anspruchsgruppen an Unternehmen gestellt werden. Zum anderen werden die Innovationen erfasst, mit denen Unternehmen auf diese Impulse reagieren. Schließlich wird untersucht, welchen externen und internen Determinanten bei diesen Prozessen welche Funktion und Relevanz zukommt.
Subjects:climate change
evolutionary economics
innovation
research framework
Klimawandel
evolutorische Ökonomik
Innovation
Modell
JEL:O31
Q54
O33
O38
Q55
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:101:1-201206114370
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:IWH-Diskussionspapiere, Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IWH

Files in This Item:
File Description SizeFormat
68453827X.pdf715.8 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/55281

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.