Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/54838
Authors: 
Raffée, Hans
Fritz, Wolfgang
Year of Publication: 
1996
Series/Report no.: 
Arbeitspapier // Technische Universität Braunschweig, Institut für Marketing 96/13
Abstract: 
Eine Befragung deutscher Investitiongüterhersteller belegt, daß sich diese Unternehmen in hohem Maße als kundennah und absatzmarktorientiert verstehen, in ihrem grundlegenden Selbstverständnis die technische Perfektion der Produkte jedoch noch stärker betonen. Diese produkttechnische Grundhaltung prägt ihre Unternehmensidentität (Corporate Identity). Zugleich zeigt sich aber, daß die Unternehmensidentität der erfolgreichen Investitiongüterhersteller nicht nur klarer ausgeprägt ist als die der weniger erfolgreichen, sondern daß sie sich auch durch ein kunden- und absatzmarktorientiertes Selbstverständnis inhaltlich wesentlich stärker auszeichnet als durch ein produkttechnisches. Das Streben nach technisch perfekten Produkten wird in seiner Bedeutung für den Unternehmens erfolg somit offenbar überschätzt. Dagegen ist ein dem modernen Marketing-Konzept entsprechendes Selbstverständnis für den Erfolg von Unternehmen der Investitionsgüterindustrie von einer offenbar größeren Bedeutung, als es die meisten Unternehmen bisher erkannt haben. Diese Befunde legen somit den Unternehmen der Investitiongüterindustrie ein vom modernen Marketing-Denken geprägtes Corporate Identity-Management als Erfolgsstrategie besonders nahe.
ISBN: 
3930166631
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
2.11 MB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.