Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/54818
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorFritz, Wolfgangen_US
dc.contributor.authorDees, Heikoen_US
dc.date.accessioned2012-01-23en_US
dc.date.accessioned2012-01-26T11:27:44Z-
dc.date.available2012-01-26T11:27:44Z-
dc.date.issued2005en_US
dc.identifier.isbn393362861Xen_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/54818-
dc.description.abstractDie Standardisierung des Marketing ist seit den 1960er Jahren eine Schlüsselfrage bei der Internationalisierung von Unternehmen, zu der in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Beiträge veröffentlicht worden sind. Allerdings fehlt es bisher an Studien, die dieser Frage im Rahmen des internationalen E-Commerce nachgehen. Die Autoren zeigen im vorliegenden Beitrag empirisch, dass die einzelnen Marketing-Instrumente und -Prozesse im internationalen B2C-E-Commerce in einem unterschiedlich hohen Maße standardisiert werden. Ferner wird mittels einer Kausalanalyse nachgewiesen, dass sich die Standardisierung des Marketing positiv auf den Unternehmenserfolg im internationalen E-Commerce auswirkt.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aTechn. Univ., Inst. für Marketing |cBraunschweigen_US
dc.relation.ispartofseries|aArbeitspapier // Technische Universität Braunschweig, Institut für Marketing |x05/03en_US
dc.subject.ddc650en_US
dc.titleDie Standardisierung des Marketing im internationalen E-Commerceen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn683958615en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:tbsimw:0503-

Files in This Item:
File
Size
2.2 MB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.