Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/54783
Authors: 
Fritz, Wolfgang
Year of Publication: 
1993
Series/Report no.: 
Arbeitspapier // Technische Universität Braunschweig, Institut für Marketing 93/06
Abstract: 
Ergebnisse der empirischen Zielforschung zeigen, daß dem Umweltschutz in der Hierarchie der Unternehmens ziele eine bislang eher untergeordnete Bedeutung zukommt. Zugleich belegen empirische Forschungsresultate aber eine ausgeprägte Komplementarität des Umweltschutzes mit den meisten ökonomischen Unternehmenszielen: Unternehmen, die sich den Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben haben, sind in wirtschaftlicher Hinsicht sehr erfolgreich. Konflikte zwischen ökologischer und ökonomischer Zielerreichung der Unternehmen treten, einer Kausalanalyse zufolge, letztlich in nur geringem Maße auf und werden daher in der öffentlichen Diskussion meist überschätzt. Vor diesem Hintergrund ergibt sich die Forderung nach einer Aufwertung des Umweltschutzes in der betrieblichen Zielhierarchie, die zudem aufgrund der herausragenden Position des Umweltschutzes in der gesellschaftlichen Werthierarchie gerechtfertigt ist. Solche Maßnahmen des betrieblichen Umweltmanagements werden zwar den eingangs erwähnten grundlegenden Konflikt zwischen Ökonomie und Ökologie nicht beseitigen. Sie können aber dazu beitragen, ihn erträglicher zu gestalten.
ISBN: 
3930166054
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
1.47 MB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.