EconStor >
Universität Hohenheim >
Forschungszentrum Innovation und Dienstleistung (FZID), Universität Hohenheim >
FZID Discussion Papers, Universität Hohenheim >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/54188
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorRukwid, Ralfen_US
dc.contributor.authorChrist, Julian P.en_US
dc.date.accessioned2011-12-15en_US
dc.date.accessioned2011-12-15T15:07:22Z-
dc.date.available2011-12-15T15:07:22Z-
dc.date.issued2011en_US
dc.identifier.piurn:nbn:de:bsz:100-opus-6692en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/54188-
dc.description.abstractDie detaillierte Untersuchung von Unternehmensagglomerationen bzw. der räumlichen Ballung von Produktionsaktivitäten war ein wesentliches Analyseziel des Forschungsprojekts 'Die Bedeutung von Innovationsclustern, sektoralen und regionalen Innovationssystemen zur Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit der baden-württembergischen Wirtschaft'. In diesem Zusammenhang entstand eine Datenbank mit Cluster-Messwerten, die flächendeckend für ganz Deutschland eine präzise Verortung von Produktionsclustern auf Ebene der Stadt- und Landkreise erlaubt. Mit Hilfe eines auf die Arbeiten von Litzenberger und Sternberg zurückgehenden Cluster-Indexes (CI) wurde für jeden deutschen Kreis im Zeitraum von 1999 bis 2008 das entsprechende Cluster-Niveau bestimmt. Solche Cluster-Index-Werte liegen jeweils für die klassischen Sektoren Landwirtschaft, Verarbeitendes Gewerbe und Dienstleistungen, für die über 200 Dreisteller-Wirtschaftszweige der WZ2003 bzw. WZ93 sowie für ausgesuchte Branchenaggregate der Dreisteller-Wirtschaftszweige, sogenannte Prognos Zukunftsfelder, vor. Sämtliche Cluster-Messwerte wurden tabellarisch aufbereitet und in einen erweiterten Datenanhang integriert. Dieses Arbeitspapier beschreibt die berechneten Clusterdaten inklusive der zugrundeliegenden Ausgangsdaten und fasst die methodischen Grundlagen der durchgeführten quantitativen Clusteridentifikation zusammen.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherUniv. Hohenheim, Forschungszentrum Innovation und Dienstleistung Stuttgarten_US
dc.relation.ispartofseriesFZID discussion papers 41-2011en_US
dc.subject.jelL6en_US
dc.subject.jelL7en_US
dc.subject.jelL8en_US
dc.subject.jelL9en_US
dc.subject.jelO14en_US
dc.subject.jelO18en_US
dc.subject.jelO50en_US
dc.subject.jelR12en_US
dc.subject.jelR14en_US
dc.subject.jelR58en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordCluster-Indexen_US
dc.subject.keywordregionale Branchen-Clusteren_US
dc.subject.keywordProduktionsclusteren_US
dc.subject.keywordKreisebeneen_US
dc.subject.keywordPrognos Zukunftsfelderen_US
dc.titleQuantitative Clusteridentifikation auf Ebene der deutschen Stadt- und Landkreise (1999-2008)en_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn679958444en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:fziddp:412011-
Appears in Collections:FZID Discussion Papers, Universität Hohenheim

Files in This Item:
File Description SizeFormat
679958444.pdf417.96 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.