Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/51538
Authors: 
Haunschild, Ljuba
Wallau, Frank
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
IfM-Materialien, Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn 192
Abstract: 
Große Familienunternehmen leisten einen überproportionalen Beitrag zur Beschäftigung und zum Umsatz, so lautet ein wesentliches Ergebnis der Gemeinschaftsstudie zu Familienunternehmen. Die Studie basiert auf der Identifikation und Erfassung aller großen Familienunternehmen mit mehr als 50 Mio. € Jahresumsatz, deren Bilanz- und Erfolgskennzahlen in einem zweiten Schritt analysiert wurden. Danach machen große Familienunternehmen zwar nur 0,1% aller Unternehmen aus, erwirtschaften aber mehr als 18% des Gesamtumsatzes und sind Arbeitgeber für mindestens 14% aller Beschäftigten. In dem Zeitraum 2006 bis 2007 stiegen die Umsätze der großen Familienunternehmen um 6,7% und ihre Beschäftigtenzahl um 6,1%. Diese Leistung unterstreicht eindrucksvoll die herausragende Rolle der großen Familienunternehmen für das volkswirtschaftliche Wachstum und den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
591.24 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.