EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Institutionen, Staaten und Märkte, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/51222
  
Title:Sinking budgets and ballooning prices: Recent developments connected to military spending PDF Logo
Authors:Cusack, Thomas R.
Issue Date:2006
Series/Report no.:WZB Discussion Paper SP II 2006-04
Abstract:Military spending in the West generally declined after the Cold War. Given the economic pressures that many of these states confronted, they can be said to have experienced a fortuitous conjunction of lessening security demands with stable if not rising pressures to allocate more resources to social purposes. However, with declining financial resources a good part of military capital in these countries was reduced and most of what remains is growing obsolete. The excessive rise in relative prices associated with major military capital items, a rise only partially associated with an increase in real effectiveness, poses a challenge for many of these states if they are to retain their capacity to provide in some meaningful way for their own military defense.
Abstract (Translated):Nach Ende des Kalten Krieges sind allgemein in der westlichen Welt die Militärausgaben gesunken. Angesichts des wirtschaftlichen Drucks, dem sich viele dieser Länder ausgesetzt sahen, kann man sagen, dass dies Ergebnis eines zufälligen Zusammentreffens mehrerer Faktoren ist: geringere Sicherheitsanforderungen treffen auf gleich bleibende bzw. sogar zunehmende Forderungen nach alternativer Budgetverwendung, beispielsweise mehr Mittelausgaben für soziale Zwecke. Durch die verringerten Finanzmittel für die Verteidigung wurde jedoch ein großer Teil der militärischen Waffensysteme reduziert, der verbliebene Rest ist zum größten Teil veraltet. Die relativen Preise für Waffensysteme sind jedoch exzessiv gestiegen, ohne dass diese auf einem gleich großen Anstieg der tatsächlichen Effektivität der Waffensysteme beruhen. So stellt es für viele dieser Staaten eine große Herausforderung dar, wenn sie ihre Fähigkeit bewahren wollen, auf sinnvolle Weise für ihre eigene militärische Sicherheit zu sorgen.
Subjects:Military Spending
Weapon Systems
Military Personnel
Inflation
Conscription
East-West-Conflict
JEL:H11
H56
D43
N40
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Discussion Papers, Abteilung Institutionen, Staaten und Märkte, WZB
Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
51278633X.pdf327.26 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/51222

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.