Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/51152
Title (translated): 
Kündigungsschutz und der Wettbewerb auf Produktmärkten
Authors: 
Kessing, Sebastian
Year of Publication: 
2002
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper FS IV 02-31
Abstract: 
A firm facing employment protection will defend its market position more fiercely than a firm operating without such restrictions. However, ex ante it will be more reluctant to expand its market position. For the benchmark case of contest competition, the defensive effect dominates. A firm facing employment protection has a stronger average market position.
Abstract (Translated): 
Ein Unternehmen, das Kündigungsschutzbestimmungen ausgesetzt ist, verteidigt seine Marktposition stärker als ein konkurrierendes Unternehmen, das ohne derartige Restriktion agiert. Ex ante wird es jedoch vorsichtiger sein, seine Marktposition auszudehnen, da es die potentiellen Kosten im Falle einer späteren Verschlechterung der eigenen Marktposition vermeiden möchte. Für den Benchmarkfall, in dem der Wettbewerb zwischen den Unternehmen die Form eines Contests annimmt, überwiegt der defensive Effekt: Ein Unternehmen, das Kündigungsschutzbestimmungen ausgesetzt ist, hat langfristig eine stärkere Position im Markt als ein Wettbewerber der frei von solchen Restriktionen agiert.
Subjects: 
Employment protection
contests
all-pay auction
JEL: 
D44
J63
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
567.02 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.