EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Marktprozesse und Steuerung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/51129
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBester, Helmuten_US
dc.contributor.authorKonrad, Kai A.en_US
dc.date.accessioned2011-11-09T16:30:29Z-
dc.date.available2011-11-09T16:30:29Z-
dc.date.issued2002en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/51129-
dc.description.abstractWhy is there delay in contests? In this paper we follow and extend the line of reasoning of Carl von Clausewitz to explain delay. For a given contest technology, delay may occur if there is an asymmetry between defense and attack, if the expected change in relative strengths is moderate, and if the additional cost of investment in future strength is low.en_US
dc.language.isoengen_US
dc.publisherWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Berlinen_US
dc.relation.ispartofseriesWZB Discussion Paper FS IV 02-20en_US
dc.subject.jelB31en_US
dc.subject.jelD74en_US
dc.subject.jelH77en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.keywordDelayen_US
dc.subject.keywordcontesten_US
dc.subject.keywordconflicten_US
dc.titleDelay in contestsen_US
dc.title.alternativeVerzögerung in Konfliktsituationen-
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn363083340en_US
dc.description.abstracttransIn Konfliktsituationen findet der ’showdown’ häufig mit einer Verzögerung statt. Das ist überraschend, weil sich mit der Verzögerung die Konfliktsituation bestenfalls für einen der beiden Kontrahenten verbessern kann. Derjenige, dessen Position im Konflikt sich verschlechtert, sollte eigentlich auf eine schnelle Konfliktlösung drängen. Carl von Clausewitz erklärte die mögliche Verzögerung aus der Vorteilhaftigkeit der Defensive: wer eine schnelle Konfliktlösung erzwingen will, muss in die Offensive. Wir bestätigen diese Einsicht von Clausewitz in einer formalen Analyse. Die Analyse ergibt ferner, dass auch ein schwacher Gegner zum Angreifer werden kann, wenn sich seine Position im Zeitablauf erheblich verschlechtert, und zeigt, dass zukünftige Kosten der Konfliktvorbereitung eher eine frühe Konfliktlösung begünstigen.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbmpg:FSIV0220-
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Marktprozesse und Steuerung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
363083340.pdf239.22 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.