Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/51119
Title (translated): 
Risikokonsolidierung im Rahmen des deutschen Länderfinanzausgleichs: die Rolle von Größenunterschieden
Authors: 
Konrad, Kai A.
Seitz, Helmut
Year of Publication: 
2001
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper FS IV 01-20
Abstract: 
We study the effect of size differences for an optimal risk sharing system of intergovernmental transfers in Germany. The German fiscal transfer system should account for the fact that an optimal insurance mechanism has the property that smaller states contribute a smaller share of their tax revenue to the redistribution mechanism.
Abstract (Translated): 
Wir betrachten die Rolle von Größenunterschieden von Gebietskörperschaften für einen optimalen Risikoausgleich im Rahmen eines föderalen Finanzausgleichs in Deutschland. Zunächst wird der Spielraum für einen möglichen Risikoausgleich durch interregionale Ausgleichszahlungen zwischen Gebietskörperschaften in Deutschland analysiert. Es zeigt sich, dass unsystematische Risiken insbesondere aus längerfristigen Entwicklungsunterschieden bestehen. Für das optimale Transfersystem sollte angesichts möglicher Anreizwirkungen solcher Systeme gelten, dass homogene Gebietskörperschaften einen um so größeren Anteil ihres Steueraufkommens in das interregionale Transfersystem einbringen sollten, je größer sie sind.
Subjects: 
Fiscal federalism
risk sharing
size asymmetry
JEL: 
D70
H41
H77
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
265.45 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.