EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Marktprozesse und Steuerung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/51116
  
Title:Disentangling the effects of political fragmentation on voter turnout: the Flemish municipal elections PDF Logo
Title (translated):Auswirkungen politischer Zersplitterung auf die Wahlbeteiligung: die flämischen Kommunalwahlen
Authors:Geys, Benny
Heyndels, Bruno
Issue Date:2006
Series/Report no.:Discussion papers // WZB, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Schwerpunkt Märkte und Politik, Abteilung Marktprozesse und Steuerung SP II 2006-07
Abstract:Political fragmentation has been shown to be an important determinant of electoral turnout. We introduce an empirical approach that allows disentangling the impact of two dimensions of such fragmentation: the number of parties and the size inequalities between those parties. This is important as it allows us to assess the size, significance and direction of the individual effects of each element – an aspect disregarded in previous research. Our empirical analysis of the 2000 Flemish municipal elections shows that a higher number of parties competing in the election lowers turnout. The size-inequalities between the parties exert a positive – though insignificant – influence on voter participation.
Abstract (Translated):Es hat sich gezeigt, dass politische Zersplitterung ein wichtiger Faktor für die Wahlbeteiligung ist. Wir stellen einen empirischen Ansatz vor, der den Einfluss von zwei unterschiedlichen Dimensionen der Zersplitterung herausarbeitet, nämlich die Anzahl der Parteien und die Größenunterschiede zwischen diesen Parteien. Dies ermöglicht, Größe, Bedeutung und Richtung der individuellen Einflüsse eines jeden Elements zu beurteilen, was in der Forschung bisher vernachlässigt worden ist. Unsere empirische Analyse der flämischen Kommunalwahlen im Jahr 2000 zeigt: je mehr Parteien zur Wahl antreten, desto geringer ist die Wahlbeteiligung. Die Größenunterschiede zwischen den Parteien haben einen positiven, wenn auch nicht signifikanten Einfluss auf die Wahlbeteiligung.
Subjects:Voter turnout
political fragmentation
local elections
JEL:D72
H70
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Marktprozesse und Steuerung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
526582162.pdf468.68 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/51116

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.