EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/50770
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.editorProject Group Science Policy Studiesen_US
dc.date.accessioned2011-10-28T14:20:31Z-
dc.date.available2011-10-28T14:20:31Z-
dc.date.issued2006en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/50770-
dc.description.abstractDas Eu-geförderte Projekt Production of Knowledge Revisited: The Impact of Academic Spin-Offs on Public Research Performance in Europe (PROKNOW) analysiert Interaktionen zwischen öffentlichen Forschungseinrichtungen und deren akademischen Ausgründungen („Spin-offs“) und hat dabei die Folgen der unternehmerischen Aktivitäten auf das akademische Forschungssystem im Fokus. Auf der Grundlage von Ansätzen aus der Organisationssoziologie und der neueren Wissenschaftsforschung fragt das Projekt nach Gewinnen und Verlusten von Spin-off-Aktivitäten für öffentliche Forschungseinrichtungen und leistet damit einen Beitrag zur Erforschung zum Verhältnis öffentlicher und privater Wissensformen in innovativen Prozessen der Wissensproduktion. Anhand von akademischen Ausgründungen lassen sich Innovationsprozesse als Interaktion von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in exemplarischer Weise untersuchen. PROKNOW wird einen europaweiten Vergleich der Forschungseinrichtungen in sieben Ländern unternehmen. Ausgewählt wurden die drei größten Forschungssysteme, Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie die vielfach als innovativ eingeschätzten Systeme der Niederlande, der Schweiz und Finnlands und des EU-Beitrittskandidaten Bulgarien, die jeweils für avancierte Ansätze stehen. Dabei wird PROKNOW verschiedene Formen von öffentlichen Forschungseinrichtungen, universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen analysieren. Das Projekt wird sich auf die Bereiche Biowissenschaften, Informations- und Nanotechnologien konzentrieren. Damit kann PROKNOW dazu beitragen, die institutionellen und organisatorischen Rahmenbedingungen für eine fruchtbare Interaktion von öffentlichen Forschungseinrichtungen und akademischen Spin-offs zu optimieren.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWZB Berlinen_US
dc.relation.ispartofseriesDiscussion papers // Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Bei der Präsidentin, Projektgruppe Wissenschaftspolitik P 2006-102en_US
dc.subject.ddc300en_US
dc.subject.stwForschungskooperationen_US
dc.subject.stwBetriebsaufspaltungen_US
dc.subject.stwUnternehmensgründungen_US
dc.subject.stwÖffentliche Forschungen_US
dc.subject.stwInnovationen_US
dc.subject.stwWelen_US
dc.titleProduction of knowledge revisited: The impact of academic spin-offs on public research performance in Europe (PROKNOW). Abbreviated description of the research project funded by the European Commissionen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn521145538en_US
dc.description.abstracttransThe EU-funded project Production of Knowledge Revisited: The Impact of Academic Spin-Offs on Public Research Performance in Europe (PROKNOW) aims at analysing the interactions between public research institutions and academic spin-offs focussing on the impact of entrepreneurial activities on the academic research system. Based upon approaches in organisational sociology, science policy studies and science studies and analysing the gains and losses of spin-off activities for public research institutions, PROKNOW examines the relevance of public and private forms of knowledge in innovative processes of knowledge production. Academic spin-offs often epitomise innovative forms of knowledge production and are thus an exemplary topic to study innovation processes in the interaction of science, economy and society. PROKNOW proposes a European-wide comparison of research institutions in seven countries, including the three biggest research systems, Germany, France and the UK, and the – often considered to be innovative – systems of the Netherlands, Switzerland and Finland, and the associated candidate country Bulgaria. Institutionally, PROKNOW analyses different forms of public sector research institutions, university and extrauniversity institutions. In terms of economic sectors, the project focuses on life sciences, information sciences and nanotechnology. Thus, PROKNOW can help provide the institutional and organisational conditions for a profitable interaction between public research institutions and academic spin-offs.en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wzbsps:P2006102-
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
521145538.pdf89.53 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.