EconStor >
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI), Hans-Böckler-Stiftung >
WSI-Diskussionspapiere, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut, Hans-Böckler-Stiftung >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/50487
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorRothgang, Heinzen_US
dc.contributor.authorArnold, Roberten_US
dc.date.accessioned2011-04-20en_US
dc.date.accessioned2011-10-06T16:18:43Z-
dc.date.available2011-10-06T16:18:43Z-
dc.date.issued2011en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/50487-
dc.description.abstractDie Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) war im vergangenen Jahr 2010 ein zentrales Thema der politischen Debatte. Den Vorstellungen der Bundesregierung, die letztlich im November durch das GKV-Finanzierungsgesetz umgesetzt wurden, wurden in der Auseinandersetzung Modelle zur Weiterentwicklung der bestehenden Beitragsfinanzierung entgegengestellt. Das Diskussionspapier behandelt die finanziellen Auswirkungen einer solchen Weiterentwicklung. Ausgangspunkt ist das Modell einer integrierten Krankenversicherung, die gekennzeichnet ist durch eine Integration von GKV und PKV, der Verbeitragung aller Einkommensarten, eine Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze und schließlich eine Rückkehr zur paritätischen Finanzierung. Dieses Modell wird ergänzt durch verschiedene Varianten eines Solidarbeitrags, d.h. eines Beitrags, der auf Einkommensbestandteile oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze anzuwenden ist und der niedriger als der allgemeine Beitragssatz ist. Durch diesen Solidarbeitrag kann das Problem der regressiven Wirkung der Beitragsfinanzierung - der relativ geringeren Belastung höherer Einkommen aufgrund der Beitragsbemessensgrenze - gemildert werden. In dem Papier werden auf Grundlage von Daten des Sozioökonomischen Panels (SOEP) die fiskalischen Effekte und ausgesuchte Verteilungswirkungen unter Berücksichtigung sowohl des Grundmodells der integrierten Krankenversicherung als auch verschiedener Ausprägungen eines zusätzlichen Solidarbeitrags berechnet.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWSI Düsseldorfen_US
dc.relation.ispartofseriesWSI-Diskussionspapier 176en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwGesetzliche Krankenversicherungen_US
dc.subject.stwGesundheitsfinanzierungen_US
dc.subject.stwSondersteueren_US
dc.subject.stwVerteilungswirkungen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleBerechnungen der finanziellen Wirkungen und Verteilungswirkungen für eine integrierte Krankenversicherung mit einem zusätzlichen Solidarbeitragen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn656744987en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wsidps:176-
Appears in Collections:WSI-Diskussionspapiere, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut, Hans-Böckler-Stiftung

Files in This Item:
File Description SizeFormat
656744987.pdf398.31 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.