EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Normbildung und Umwelt, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/48980
  
Title:25 years of modern environmental policy in Germany: treading a well-worn path to the top of the international field PDF Logo
Authors:Weidner, Helmut
Issue Date:1995
Series/Report no.:Veröffentlichungsreihe der Abteilung Normbildung und Umwelt des Forschungsschwerpunkts Technik-Arbeit-Umwelt des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung FS II 95-301
Abstract:The development of a systematic environmental policy began in Germany over 25 years ago. In the meantime environmental protection has become an established area of policymaking and is still expanding. Nevertheless, state environmental policy is once again subject to severe societal pressure. On the one hand, demands are being made with great vigour that the concept of sustainable development be translated into tangible policies, that the ecological modernisation of the industrial society be driven forward and that the global challenges to the environment be dealt with quickly and effectively. On the other hand, criticism from industry is becoming louder, with accusations that environmental measures are exaggerated and inefficient, and at the same time in the social area there are increasing conflicts of distribution due to the rise of other problems (such as unemployment and cuts in the social welfare system). Against this background it is interesting to review the most important phases in the development of state environmental policy and highlight the relevant factors which contributed to it. It is then possible to identify the factors which are particularly relevant in injecting more dynamism into environmental policy and raising its efficiency. This study is intended as the first step in this direction. The main characteristics and effects of German environmental policy are identified and discussed on the basis of criteria and insights generally acknowledged by environmental policy experts.
Abstract (Translated):Die Entwicklung einer systematischen Umweltpolitik fand in Deutschland vor rund 25 Jahren statt. Inzwischen ist Umweltschutz zu einem etablierten und (immer noch) expandierenden Politikfeld geworden. Gleichwohl steht die staatliche Umweltpolitik gegenwärtig (wieder einmal) unter starkem gesellschaftlichen Druck: Zum einen wird gefordert, sie solle mit größerem Elan das Konzept nachhaltige Entwicklung in konkrete Politiken umsetzen, die ökologische Modernisierung der Industriegesellschaft vorantreiben und zugleich rasch und wirksam den globalen Umweltherausforderungen begegnen, zum anderen nimmt die Kritik aus dem Wirtschaftsbereich an überzogenen und ineffizienten Umweltpolitikmaßnahmen kräftig zu, gleichzeitig zeichnen sich im sozialen Bereich zunehmend Verteilungskonflikte durch das Ansteigen anderer Probleme (etwa Arbeitslosigkeit, Reduzierung des sozialen Sicherungsnetzes) ab. Vor diesem Hintergrund ist es von Interesse, die wichtigsten Entwicklungsphasen der staatlichen Umweltpolitik und die hierfür relevanten Faktoren aufzuzeigen, um auf dieser Grundlage die Faktoren herauszufinden, die für eine Dynamisierung und Erhöhung der Effektivität von Umweltpolitik besonders relevant sind. Die vorliegende Studie versteht sich als ein erster Schritt in diese Richtung. In ihr werden die Hauptcharakteristika und Effekte der deutschen Umweltpolitik herausgearbeitet und auf der Basis allgemeiner umweltpolitologischer Kriterien und Erkenntnisse diskutiert.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Normbildung und Umwelt, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
189347120.pdf370.67 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/48980

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.