Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/48608
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorAckermann, Karl-Friedrichen_US
dc.date.accessioned2011-07-25T15:48:38Z-
dc.date.available2011-07-25T15:48:38Z-
dc.date.issued2007-
dc.identifier.citationPersonalwirtschaft |v34 |h11 |y2007 |p36-38en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/48608-
dc.description.abstractDie Studie enthält die Ergebnisse der 7. HR-Expertenbefragung mit der Zeitschrift Personalwirtschaft zum Thema „Führungskräftebeurteilung“ und dessen Weiterentwicklung zum 360°-Feedback. Betrachtet und kritisch kommentiert werden der gegenwärtige Verbreitungsgrad und der realisierte Ausbaustand. Im Einzelnen werden untersucht: Zweck und erwarteter Nutzen der Führungskräftebeurteilung, die Frage nach Feedbackgeber und Feedbacknehmer, die Wahl der Beurteilungsinhalte sowie die Durchführung und Auswertung der Führungskräftebeurteilung.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherWolters Kluwer Deutschland |cKölnen_US
dc.subject.jelM5en_US
dc.subject.ddc650-
dc.subject.keywordFührungskräftebeurteilungen_US
dc.subject.keyword360°-Führungskräftefeedbacken_US
dc.subject.stwFührungskräfteen_US
dc.subject.stwKompetenzen_US
dc.subject.stwInnerbetriebliche Kommunikationen_US
dc.subject.stwPersonalbeurteilungen_US
dc.titleDer lange Weg zu einer Feedback-Kulturen_US
dc.type|aArticleen_US
dc.identifier.ppn682414581en_US
dc.identifier.urlhttp://archiv.personalwirtschaft.de/wkd_pw/cms/website.php?id=/de/index/jahrgang2007/personalwirtschaft112007.htm-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:espost:48608-

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.