EconStor >
Technische Universität München >
Center for Entrepreneurial and Financial Studies (CEFS), Technische Universität München >
CEFS Working Paper Series, Center for Entrepreneurial and Financial Studies, Technische Universität München >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/48417
  
Title:Real Estate Private Equity: Funktion und Bedeutung einer Anlageklasse PDF Logo
Authors:Achleitner, Ann-Kristin
Wagner, Niklas
Issue Date:2005
Series/Report no.:CEFS working paper series 2005-02
Abstract:Real-Estate-Private-Equity (REPE)-Finanzierungen haben sich in den Vereinigten Staaten beginnend Ende der achtziger Jahre bis Ende der neunziger Jahre zu einer bedeutenden Finanzierungsform für Immobilienprojekte entwickelt. Investoren haben jüngst auch im deutschen Immobilienmarkt großvolumige Private-Equity-Transaktionen durchgeführt. Gleichzeitig entdecken institutionelle Anleger zunehmend Private Equity als Anlagealternative. Der vorliegende Beitrag stellt das Konzept von REPE-Fonds im Überblick dar und diskutiert, inwiefern diese als eigenständige Anlageklasse für institutionelle Anleger betrachtet werden können.
Subjects:Immobilienfinanzierung
Opportunity Fonds
Opportunistic Fonds
Risikokapital
Private-Equity-Finanzierungen
Asset Management
Alternative Investments
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:CEFS Working Paper Series, Center for Entrepreneurial and Financial Studies, Technische Universität München

Files in This Item:
File Description SizeFormat
577824864.pdf500.34 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/48417

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.