EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Innovation und Organisation, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/47948
  
Title:Integrierte Verkehrspolitik als Realtypus - mehr als die Summe von Teillösungen? PDF Logo
Authors:Prätorius, Gerhard
Wichert, Christian
Issue Date:2003
Series/Report no.:Discussion papers // Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung: Innovation und Organisation, Forschungsschwerpunkt: Organisationen und Wissen SP III 2003-112
Abstract:Der erwarteten Steigerung der Verkehrsleistung im Personen- und Güterverkehr über alle Verkehrsträger hinweg begegnet die Politik mit der Formulierung eines Leitbilds integrierter Verkehrspolitik. Das Leitbild soll u.a. dauerhaft eine umweltgerechte Mobi-lität gewährleisten, die nationale Ökonomie stärken und kompetitive Bedingungen für alle Verkehrsträger schaffen. In modernen pluralen Gesellschaften hat die Umsetzung eines Leitbildes eine normative und eine positive Seite. Vor diesem Hintergrund erör-tert das Diskussionspapier zunächst, ob die Politik die Möglichkeit zum gesellschaftli-chen Diskurs genutzt hat, um das Leitbild motivational zu verankern. In einem zweiten Schritt wird geprüft, ob die Annahmen des Leitbildes vor dem Hintergrund der fünf I's (Infrastruktur, Internalisierung, Innovation, Intermodalität und Integration) plausibel sind. Abschließend diskutiert das Papier, ob die erwarteten Allokationswirkungen im Einklang mit den Zielen des Leitbildes stehen. Ist integrierte Verkehrspolitik mehr als die Summe von Teillösungen?
Abstract (Translated):Could policy solve the problems of expected growth of traffic? The concept of an inte-grated traffic policy aims managing a sustainable development of growing traffic, strengthening the national economy and building equal competitive markets for all traffic systems. In modern plural societies policy building consists of two aspects, a positive one and a normative side. Accordingly the discussion paper asks if politicians use their means for an overall discourse to generate acceptance for the concept. Addi-tionally the plausibility of the assumptions by reference to five I's (infrastructure, internalisation, innovation, intermodality, and integration) is proven. Finally the paper discusses the impacts of allocation due to the main targets.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Innovation und Organisation, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
376523387.pdf1.03 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/47948

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.