Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/47670
Authors: 
Bräuninger, Michael
Schulze, Sven
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
HWWI Policy Paper 1-27
Abstract: 
Die deutsche Zigarettenindustrie lässt seit August 2004 die Zahl der nicht in Deutschland versteuerten Zigaretten durch eine repräsentative Untersuchung schätzen. Derzeit basiert die Schätzung auf einer Auswertung von 12.000 an Verwertungsstellen des Dualen Systems monatlich gesammelten leeren Zigarettenschachteln. Auf Basis dieser Stichprobenziehung wird eine Hochrechnung für den Konsum nicht versteuerter Zigaretten in Deutschland vorgenommen. Ziel der nachfolgenden Untersuchung ist es, die Methodik dieser Schätzung des Konsums nicht versteuerter Zigaretten in Deutschland darzustellen und zu prüfen. Dazu wird zunächst im ersten Kapitel ein kurzer Überblick zum Rauchverhalten in Deutschland gegeben. Dieser Überblick erlaubt eine Beurteilung der Stichprobenziehung und Auswertung. Im Anschluss erfolgt in Kapitel 2 eine Darstellung und Prüfung der Methodik zur Erfassung der nicht versteuerten Zigaretten. Die Stichprobenziehung stellt den Schwerpunkt dieser Untersuchung dar. Außerdem werden die Datenerfassung und -verarbeitung abgebildet. Anschließend wird die Hochrechnung analysiert und es erfolgt eine abschließende Gesamtbewertung. Kapitel 3 gibt einen kurzen Überblick zu den Ergebnissen der Schätzung.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
231.89 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.