EconStor >
Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel >
Kieler Arbeitspapiere, IfW >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/47086
  
Title:Über den Zusammenhang zwischen der Inflationsrate und den Immobilienpreisen in der Bundesrepublik Deutschland: Eine portfoliotheoretischer Analyse PDF Logo
Authors:Fürstenberg, Reinhard
Issue Date:1985
Series/Report no.:Kiel Working Papers 234
Abstract:Die Preise für gebrauchte Immobilien in der Bundesrepublik fallen. Eine Hausse, die sich 30 Jahre lang halten konnte , wurde unterbrochen. Werden die Immobilienpreise nun weiterhin fallen oder ist es wahrscheinlich, daß bald ein Niveau erreicht wird, auf dem die Preise stagnieren oder von dem aus sogar eine neue Aufwärtsbewegung einsetzen wird? Worin könnte für das eine oder andere die Ursache gesehen werden? Für viele Menschen ist der Kauf einer Immobilie die bedeutendste finanzielle Transaktion ihres Lebens. Da Eigentumswohnungen ebenso wie Ein- oder Zweifamilienhäuser in der Regel großenteils mit einem Kredit finanziert werden, der in Relation zum Gesamtvermögen des Erwerbers häufig als vergleichsweise hoch anzusehen ist, beinhaltet der Kauf von Immobilien ein großes Risiko. Werden die Erwartungen über die Preisentwicklung für die Immobilie, die zum Kaufzeitpunkt gehalten wurden, enttäuscht, so droht unmittelbar eine Uberschuldung des betreffenden Immobilienbesitzers.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IfW
Kieler Arbeitspapiere, IfW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
057009309.pdf1.75 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/47086

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.