EconStor >
Fachhochschule Jena >
Fachbereich Betriebswirtschaft, Fachhochschule Jena >
Jenaer Beiträge zur Wirtschaftsforschung, Fachbereich Betriebswirtschaft, Fachhochschule Jena >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/45849
  
Title:Zeitvarianz und Zeitinvarianz - mathematische Untersuchungen zum Zeitverhalten des Produktlebenszyklus PDF Logo
Authors:Herold, Jörg
Polzin, Kerstin
Issue Date:2011
Series/Report no.:Jenaer Beiträge zur Wirtschaftsforschung 2011,1
Abstract:Genaue Prognosen von Absatzmöglichkeiten und Marktpotenzialen für Innovationen können heute ein entscheidender Faktor sein, um sich auf dem Markt zu behaupten. Ein verspäteter Markteintritt kann gravierende Auswirkungen auf den Umsatz und somit auf den Erfolg des Unternehmens haben. Dieser Einfluss entsteht durch die grundsätzliche Zeitvarianz des Produktlebenszyklus. Ein funktionaler Ansatz und ein dynamisches System werden zur Beschreibung des zeitlichen Verhaltens verwendet. Zeitinvariantes Verhalten des Produktlebenszyklus entsteht unter den Voraussetzungen, dass alle inneren und äußeren Randbedingungen (Marktpotenzial, Mundpropaganda, Einwirkungen der Konkurrenz auf den Markt) vom Unternehmen zeitlich konstant oder mindestens präparierbar sind. Da in der betrieblichen Realität diese Voraussetzungen nicht erfüllbar sind, entsteht eine Zeitinvarianz des Produktionszyklus.
Abstract (Translated):Accurate forecasts of sales opportunities and market potential for innovation today can be a decisive factor in order to compete in the market. A belated entry may have a serious impact on revenues and consequently on the success of the company. This influence is caused by the fundamental time variance of the product life cycle. A functional approach and a dynamic system can be used to describe the temporal behavior. Time-invariant behavior of the product life cycle is formed under the conditions that all internal and external conditions (market potential, word of mouth, effects of competition on the market) by the Company are prepared in this or at least constant in time. As in the operational reality, these conditions are not feasible, results in time invariance of the production cycle.
Subjects:Produktlebenszyklus
Innovationsmanagement
Dynamic Systems
Zeitvarianz
Zeitinvarianz
JEL:C53
D91
E27
M31
M37
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:gbv:27-20110429-115848-2
ISBN:3939046221
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Jenaer Beiträge zur Wirtschaftsforschung, Fachbereich Betriebswirtschaft, Fachhochschule Jena

Files in This Item:
File Description SizeFormat
656984120.pdf425.34 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/45849

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.