EconStor >
DSi - Deutsches Steuerzahlerinstitut des Bundes der Steuerzahler e.V., Berlin >
KBI-Sonderinformationen (2005-2012), Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/45394
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorSchemmel, Lotharen_US
dc.date.accessioned2011-05-04en_US
dc.date.accessioned2011-05-06T09:59:38Z-
dc.date.available2011-05-06T09:59:38Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/45394-
dc.description.abstractIn Deutschland hält die schwerste Wirtschafts- und Finanzkrise seit Bestehen der Bundesrepublik noch an. Regierung und Parlament begegnen dieser Krise mit einer Vielzahl von weitreichenden Maßnahmen, zu denen vor allem die Einrichtung milliardenschwerer Liquiditätssicherungen für den Bankensektor und die Einfügung eines Schuldenverbots für Bund und Länder in das Grundgesetz gehören. Im Bereich der Besteuerung hat der Gesetzgeber die sogenannte Zinsschranke, die für den Abzug von Zinsaufwendungen bei Einkommen- und Körperschaftsteuer gilt, von 1 Mio. Euro auf 3 Mio. Euro heraufgesetzt. Änderungen des Einkommensteuertarifs, die zu Jahresbeginn in Kraft getreten sind, sollen die Steuerzahler entlasten und zugleich die gesamtwirtschaftliche Nachfrage stützen. Zusätzliche Maßnahmen sieht der Koalitionsvertrag vor. Seiner Vorgabe, die Hinzurechnung von Dauerschuldzinsen bei der Gewerbesteuer zu entschärfen, hat der Gesetzgeber inzwischen Folge geleistet, wenn auch unzureichend. Zudem enthält der Koalitionsvertrag einen Prüfauftrag, der sich an eine noch einzusetzende Kommission zur Neuordnung der Gemeindefinanzierung richtet. Diese Kommission soll sämtliche Fragen zur Gewerbesteuer behandeln, die über die erwähnte Entschärfung der Hinzurechnungen hinausgehen, einschließlich des Abbaus der Gewerbesteuer und ihres Ersatzes durch einen höheren Anteil an der Umsatzsteuer und einen kommunalen Zuschlag auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer mit einem eigenen Hebesatz.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherKarl-Bräuer-Inst. Berlinen_US
dc.relation.ispartofseriesSonderinformation // Karl-Bräuer-Institut 60en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.titleAktuelle Empfehlungen zu Abbau und Ersatz der Gewerbesteueren_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn657136921en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:kbison:60-
Appears in Collections:KBI-Sonderinformationen (2005-2012), Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler

Files in This Item:
File Description SizeFormat
657136921.pdf497.8 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.