EconStor >
Europa-Kolleg Hamburg, Institute for European Integration >
Discussion Papers, Institute for European Integration, Europa-Kolleg Hamburg >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/44427
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorLammers, Konraden_US
dc.date.accessioned2011-03-01en_US
dc.date.accessioned2011-03-08T12:19:06Z-
dc.date.available2011-03-08T12:19:06Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/44427-
dc.description.abstractIn diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, wie groß die ökonomischen Effekte der EU-Richtlinie zur Dienstleistungsfreiheit aus dem Jahr 2006 zu veranschlagen sind. Zunächst werden einige Thesen zu den Wirkungen einer Liberalisierung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs diskutiert. Sodann wird dargestellt, welche Bereiche der ursprüngliche Entwurf und die schließlich verabschiedete Richtlinie zur Dienstleistungsfreiheit jeweils erfassten und auf welchem Weg die Liberalisierung des Dienstleistungsverkehrs durchgesetzt werden sollte. Schließlich werden die Ergebnisse empirischer Studien zu den Auswirkungen einer Liberalisierung des Dienstleistungsverkehrs diskutiert. Es wird gezeigt, dass die vielfach großen Erwartungen einer Dienstleistungsliberalisierung hinsichtlich der durch sie bewirkten Wachstums-, Beschäftigungs-, und Wohlfahrtseffekte generell überhöht sind. Dennoch sind durch eine Liberalisierung des Dienstleistungsverkehrs in der EU signifikant positive Effekte zu erwarten, auch durch die Dienstleistungsrichtlinie in der Form wie sie verabschiedet wurde. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass den Bestimmungen zur Niederlassungsfreiheit besondere Bedeutung zu kommt, die in die verabschiedete Richtlinie unverändert aus dem ursprünglichen Entwurf übernommen wurden. Die Tatsache, dass das Ursprungslandprinzip gegenüber dem ursprünglichen Entwurf deutlich entschärft wurde, hat hingegen nur eine geringe Bedeutung.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherEuropa-Kolleg Hamburgen_US
dc.relation.ispartofseriesDiscussion paper // Europa-Kolleg Hamburg, Institute for European Integration 2/10en_US
dc.subject.jelF15en_US
dc.subject.jelF23en_US
dc.subject.jelF41en_US
dc.subject.ddc320en_US
dc.subject.keywordDienstleistungsfreiheiten_US
dc.subject.keywordNiederlassungsfreiheiten_US
dc.subject.keywordBinnenmarktintegrationen_US
dc.subject.keywordÖkonomische Effekteen_US
dc.titleÖkonomische Effekte der Dienstleistungsfreiheit in der EU. Die Dienstleistungsrichtlinie im Lichte empirischer Untersuchungenen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn618756205en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:ekhdps:210-
Appears in Collections:Discussion Papers, Institute for European Integration, Europa-Kolleg Hamburg

Files in This Item:
File Description SizeFormat
618756205.pdf190.66 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.