EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/44110
  
Title:Firms and the welfare state: the emergence of new forms of unemployment PDF Logo
Authors:Mares, Isabela
Issue Date:1996
Series/Report no.:WZB Discussion Paper FS I 96-308
Abstract:The goal of this paper is to provide the elements of a unitary analytical framework that incorporates the findings of two bodies of literature which, so far, havedeveloped independently: comparative models of the political economy that distinguish between coordinated and uncoordinated market economies and comparative models of social policy. While sharing the emphasis on firm behaviour of the first models, the paper attempts to build a micro-logic into comparative models of social policy, in order to overcome the functionalist character of these analyses.By using combined insights from both models and by specifying the ‘micro-regulatory’ role of the welfare regimes and the impact of welfare regimes on firm adjustment, we can explain cross-national differences in the changes of the institutions situated at the interface between the welfare state and firms during the1980’s and cross-national differences in the mix between employment and non-employment.
Abstract (Translated):Ziel des Papiers ist es, Elemente für einen einheitlichen Analyse-Rahmen zuentwickeln, der Ergebnisse zweier unterschiedlicher Stränge der Forschungsliteratur aufgreift, die bis jetzt unabhängig voneinander entwickelt worden sind: es geht zumeinen um die vergleichenden Modelle der politischen Ökonomie, die zwischen koordinierten und unkoordinierten Marktwirtschaften unterscheiden und zum anderenum vergleichende Modelle bezogen auf Sozialpolitik. Von den erstgenanntenModellen wird die Fokussierung auf das Verhalten von Unternehmen übernommen, denn es geht um den Einbau einer „Mikro-Logik“ in die Modelle zur Analyse von Sozialpolitik. Damit soll der funktionalistische Charakter dieser Analysen überwunden werden. Durch die Kombination von Ergebnissen beider Modelle und durch eine genaueAnalyse der „mikro-regulatorischen“ Rolle wohlfahrtsstaatlicher Regelungen sowiederen Bedeutung auf Anpassungsprozesse von Unternehmen können Unterschiedezwischen verschiedenen Ländern bei der Veränderung der Institutionen an der Nahtstelle des Wohlfahrtsstaats und der Unternehmen während der achtziger Jahre und Unterschiede in der Verteilung von Beschäftigung und Arbeitslosigkeit erklärtwerden.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Wirtschaftswandel und Beschäftigung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
219678995.pdf130.35 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/44110

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.