EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/43987
  
Title:Problems of operationalization and data in EU compliance research PDF Logo
Authors:Hartlapp, Miriam
Falkner, Gerda
Issue Date:2008
Series/Report no.:Discussion paper // Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Forschungsschwerpunkt: Bildung, Arbeit und Lebenschancen, Abteilung: Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung SP I 2008-104
Abstract:Substantial theoretical, conceptual and empirical advances have been made in research on the implementation of EU policies during recent years. However, our findings have remained ambivalent and our theoretical insights disparate. It therefore seems high time to address some issues that cause concern in this type of research and to raise awareness of the limits of the various theoretical approaches and of the data commonly used. This relates to the challenges of operationalising and of choosing adequate indicators for the dependent variable (compliance). We also discuss promises and pitfalls of different types of data used in the field, such as official statistics on notifications and infringements published by the European Commission as well as mass surveys.
Abstract (Translated):Die EU-Implementationsforschung hat in den letzten Jahren wesentliche theoretische, konzeptuelle und empirische Fortschritte gemacht. Die Ergebnisse sind jedoch ambivalent und unsere theoretischen Erkenntnisse noch immer disparat. Es scheint deshalb an der Zeit einige Problemfelder dieses Forschungszweigs zu benennen und die Sensibilität für die Reichweite verschiedener methodischer Ansätze und Arten von Daten zu vergrößern. Dies gilt für die Operationalisierung der Kernkonzepte und für die Wahl angemessener Indikatoren, um die abhängige Variable (Rechtsbefolgung) zu erklären. Darüber hinaus diskutieren wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Daten, die von den meisten Studien genutzt werden. Es handelt sich um offizielle Statistiken über Notifizierungen und Vertragsverletzungsverfahren, die die EU Kommission veröffentlicht, und um Umfragedaten.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
563796235.pdf198.69 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/43987

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.