EconStor >
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) >
Discussion Papers, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, WZB >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/43979
  
Title:Transitional labour markets and flexicurity from the Finnish labour market point of view PDF Logo
Authors:Räisänen, Heikki
Schmid, Günther
Issue Date:2008
Series/Report no.:Discussion paper // Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Forschungsschwerpunkt: Bildung, Arbeit und Lebenschancen, Abteilung: Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung SP I 2008-108
Abstract:This article presents a conceptual approach related to the European flexicurity discussion, the Transitional Labour Market theory and its main assumptions. Our aim is to bring this analytic framework into the discussion and to clarify some central aspects by introducing empirical findings concerning the case of Finland. The transitional labour market theory is a useful approach to analyse the combinations of flexibility and security, as it is not only a national model concerning one country, but a comprehensive conceptual system emphasising labour market transitions during the lifecourse. The particularities of the Finnish labour market dynamics suggest that one must be aware of a “dual transitional labour market” and, accordingly, that one should differentiate between labour market policies.
Abstract (Translated):Dieser Beitrag liefert einen konzeptionellen Ansatz für die europäische Flexicurity Debatte – die Theorie der Übergangsarbeitsmärkte und ihre wesentlichen Annahmen. Unser Ziel ist, diesen analytischen Bezugsrahmen zur Diskussion zu stellen und einige zentrale Aspekte zu klären, indem empirische Befunde für den Fall von Finnland dargestellt werden. Die Theorie der Übergangsarbeitsmärkte erweist sich als ein hilfreicher Ansatz, um Kombinationen von Flexibilität und Sicherheit zu analysieren, da sie nicht als Repräsentation eines einzelnen nationalen Modells angelegt ist, sondern als umfassendes System von Arbeitsmarktübergängen im Lebensverlauf. Die Besonderheiten der finnischen Arbeitsmarktdynamik legen nahe, von einem „dualen Übergangsarbeitsmarkt“ zu sprechen und die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen entsprechend zu differenzieren.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des WZB
Discussion Papers, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung, WZB

Files in This Item:
File Description SizeFormat
607103019.pdf188.35 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/43979

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.