Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/43658
Authors: 
Bösch, Martin
Year of Publication: 
2007
Series/Report no.: 
Jenaer Beiträge zur Wirtschaftsforschung 2007,2
Abstract: 
Gesetzliche Krankenversicherungen dürfen nach derzeitiger Auffassung des Bundesversicherungsamts aus Risikogründen Pensionsrückstellungen nicht in Form von Aktien anlegen. In der Arbeit wird gezeigt, dass in der hierfür maßgeblichen Gesetzesgrundlage (§80 Sozialgesetzbuch IV) bereits auch ohne eine mögliche Aktienanlage das Spannungsverhältnis zwischen 'Ertrag' und 'Risiko' existiert. Die mit Aktien dabei in Verbindung gebrachten hohen (Schwankungs)Risiken treten primär bei kurzen Anlagezeiträumen auf. Da die Anlage von Pensionsrückstellungen aber Jahrzehnte umfasst, treten die Volatilitätseffekte in den Hintergrund. Wenn Aktienanlagen nicht im Anlagespektrum von Sozialversicherungsträgern zugelassen sind, bleibt die Rendite 'unter dem Optimum'. Damit werden aber zwangsweise Finanzierungslasten für zukünftige Beitragszahler erzeugt. Der größte Handlungsbedarf besteht aber derzeit in der Wahlfreiheit zur Bildung von Pensionsrückstellungen sowie die Wahlfreiheit diese aktivisch zu hinterlegen. Dies ermöglicht ein Unterlaufen des bestehenden Kreditaufnahmeverbots, führt zu einer falschen Darstellung der Vermögenslage der Sozialversicherungsträger und zu einer Verschiebung von Finanzierungslasten auf zukünftige Beitragszahler.
Subjects: 
§ 80 Sozialgesetzbuch IV
Renditevergleich Aktien und Rentenanlagen
Pensionsrückstellungen für gesetzliche Krankenkassen
Kreditaufnahmeverbot für gesetzliche Krankenkassen
Anlagevorschriften für gesetzliche Krankenkassen
Diskontierungsfaktor für Pensionsrückstellungen
Harmonisierung der Anlagevorschriften mit Versicherungsunternehmen
JEL: 
I18
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
3939046078
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
329.48 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.