Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/43622
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorPampel, Heinzen_US
dc.contributor.authorBertelmann, Rolanden_US
dc.contributor.authorHobohm, Hans-Christophen_US
dc.date.accessioned2010-06-18en_US
dc.date.accessioned2010-12-23T10:08:53Z-
dc.date.available2010-12-23T10:08:53Z-
dc.date.issued2010en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/43622-
dc.description.abstractDie fortschreitende Digitalisierung der Wissenschaft führt zu einem rasant ansteigenden Aufkommen an digitalen Forschungsdaten. Wissenschaftspolitisch gewinnt die Forderung nach einem verantwortungsvollen Umgang mit diesen Daten an Bedeutung. Im Rahmen von E-Science und Cyberinfrastructure werden Konzepte des Managements von Forschungsdaten diskutiert und angewendet. Die vielfältigen und häufig disziplinspezifischen Herausforderungen beim Umgang mit wissenschaftlichen Daten fordern eine engere Kooperation zwischen Wissenschaft und infrastrukturellen Serviceeinrichtungen. Bibliotheken bietet sich die Chance, die Entwicklung organisatorischer und technischer Lösungen des Forschungsdatenmanagements aktiv zu gestalten und eine tragende Rolle in diesem Feld zu übernehmen. Hierzu werden von Bibliothekaren zunehmend kommunikative und Schnittstellen-Kompetenzen gefordert.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aRat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) |cBerlinen_US
dc.relation.ispartofseries|aWorking Paper Series des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten |x144en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.title'Data Librarianship': Rollen, Aufgaben, Kompetenzenen_US
dc.type|aWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn629640718en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US

Files in This Item:
File
Size
514.15 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.