Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/42726
Authors: 
Kösters, Wim
Schoewe, Inka
Zimmermann, Tobias
Year of Publication: 
2006
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 86 [Year:] 2006 [Issue:] 9 [Pages:] 608-616
Abstract: 
Keynesianisch orientierte Wirtschaftswissenschaftler gehen davon aus, dass fiskalische Impulse das durch eine schwache Binnennachfrage bedingte niedrige Wirtschaftswachstum anregen können. Sind jedoch auch negative Einkommenseffekte möglich? Welche nicht-keynesianischen Effekte der Fiskalpolitik sind aus den gängigen und aus den neuen Makromodellen abzuleiten? Wie wirken sich verzerrende Steuern, der Verschuldungsgrad und das Ausmaß der Fiskalpolitik aus?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
101.46 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.