EconStor >
Universität Bremen >
Zentrum für Sozialpolitik (ZeS), Universität Bremen >
ZeS-Arbeitspapiere, Universität Bremen >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/41500
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorKittel, Bernharden_US
dc.contributor.authorObinger, Herberten_US
dc.contributor.authorWagschal, Uween_US
dc.date.accessioned2010-10-29en_US
dc.date.accessioned2010-11-12T09:34:38Z-
dc.date.available2010-11-12T09:34:38Z-
dc.date.issued2000en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/41500-
dc.description.abstractDieser Aufsatz untersucht sozioökonomische und politisch-institutionelle Determinanten der Konsolidierung und Expansion des Wohlfahrtsstaates im OECD-Vergleich. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Einführungszeitpunkte zentraler Sozialschutzprogramme vor 1945 sowie die Entwicklung der Sozialleistungsquote nach 1960. Bezüglich der Determinanten der Sozialleistungsquote finden wir anstelle eines raum- und zeitübgreifend gültigen Zusammenhangs periodenspezifische Wirkungszusammenhänge mit politisch-institutionellen Faktoren. Demgegenüber scheint eine ganz bestimmte politisch-institutionelle Faktorenkonstellation den take-off des Wohlfahrtsstaates vor 1945 verzögert zu haben.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisherZeS Bremenen_US
dc.relation.ispartofseriesZeS-Arbeitspapier 08/2000en_US
dc.subject.ddc300en_US
dc.titleDeterminanten der Konsolidierung und Expansion des Wohlfahrtsstaates im internationalen Vergleichen_US
dc.typeWorking Paperen_US
dc.identifier.ppn560091982en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:zeswps:082000-
Appears in Collections:ZeS-Arbeitspapiere, Universität Bremen

Files in This Item:
File Description SizeFormat
560091982.pdf234.05 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.