EconStor >
Frankfurt School of Finance and Management, Frankfurt a. M. >
CPQF Working Paper Series, Frankfurt School of Finance and Management >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/40193
  
Title:Vergleich von Anlagestrategien bei Riesterrenten ohne Berücksichtigung von Gebühren: Eine Simulationsstudie zur Verteilung der Renditen PDF Logo
Authors:Weber, Andreas
Wystup, Uwe
Issue Date:2008
Series/Report no.:CPQF Working Paper Series 13
Abstract:Bei der Altersvorsorge von Privatanlegern boomt in der derzeitigen Marktsituation die Vermarktung von Riesterverträgen. Verschiedene Anbieter versuchen, sich diesen Markt zu erschließen. Neben den Versicherungen haben auch Banken und Investmentgesellschaften Angebote auf den Markt gebracht. In der vorliegenden Arbeit untersuchen wir vier repräsentative Anlagekonzepte bei Riester- Rentenverträgen unter Auslassung der Gebührenstrukturen: DWS Riesterrente Premium, AXA Twin- Star Rente Invest, Nürnberger Fondsgebundene Zulagen-Rente Doppel-Invest und Allianz Riesterrente mit Fonds und Garantie. Wir simulieren über einen Anlagehorizont von 35 Jahren die Verteilungen des bei Renteneintritt zur Verfügung stehenden Kapitals. Den Verlauf eines internationalen Aktienportfolios simulieren wir mit einer Displaced-Double-Exponential Sprungdiffusion. Dabei werden optimistische, pessimistische und gemischte Szenarien betrachtet. Im Ergebnis zeigt sich, dass der CPPI-Ansatz der DWS in nahezu allen Fällen anderen Strategien überlegen ist.
Subjects:Altersvorsorge
Garantiefonds
Asset-Melt-down, Sparpläne
CPPI
Dynamic Hedging
JEL:C15
G12
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:CPQF Working Paper Series, Frankfurt School of Finance and Management

Files in This Item:
File Description SizeFormat
578093766.pdf4.56 MBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/40193

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.