EconStor >
ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften / Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft >
Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/40047
  
Title:Die qualitative Konsolidierung der öffentlichen Haushalte steht immer noch aus PDF Logo
Authors:Hüther, Michael
Issue Date:1998
Citation:[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 0043-6275 [Volume:] 78 [Year:] 1998 [Issue:] 12 [Pages:] 757-764
Abstract:Gemessen an der Entwicklung der Staatsquote und dem Defizitkriterium des Maastrichter Vertrages war die deutsche Finanzpolitik bisher anscheinend auf dem richtigen Wege zur Haushaltskonsolidierung. Sind die herangezogenen Daten und Indikatoren aber aussagekräftig? Dr. Michael Hüther, Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, nimmt dazu Stellung.
Document Type:Article
Appears in Collections:Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsdienst, Vol. 78 - 87 (RePEc Collection)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
261331167.pdf739.25 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/40047

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.