EconStor >
ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften / Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft >
Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/40030
  

Full metadata record

DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorSchaft, Wolfgangen_US
dc.date.accessioned2010-09-22T09:23:54Z-
dc.date.available2010-09-22T09:23:54Z-
dc.date.issued1998en_US
dc.identifier.citationWirtschaftsdienst 0043-6275 78 1998 3 177-184en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/40030-
dc.description.abstractIm Vertrag von Maastricht wird in der Höhe und Entwicklung des öffentlichen Haushaltsdefizits ein Maßstab für die Dauerhaftigkeit der nationalen Konsolidierungsanstrengungen und für den EWU-Beitritt gesehen. Entscheidend für die Beurteilung der Finanzpolitik eines Landes kann letztlich aber nur das „strukturelle" Haushaltsdefizit sein. Was verbirgt sich hinter dem Konzept des strukturellen Defizits?-
dc.language.isogeren_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwHaushaltsdefiziten_US
dc.subject.stwHaushaltskonsolidierungen_US
dc.subject.stwEU-Staatenen_US
dc.titleDie Problematik struktureller Budgetdefiziteen_US
dc.typeArticleen_US
dc.identifier.ppn261135740en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen-
dc.identifier.repecRePEc:zbw:wirtdi:40030-
Appears in Collections:Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik
Wirtschaftsdienst, Vol. 78 - 87 (RePEc Collection)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
261135740.pdf596.51 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Show simple item record
Download bibliographical data as: BibTeX

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.