Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/39693
Authors: 
Treier, Volker
Year of Publication: 
2001
Series/Report no.: 
BERG working paper series on government and growth 36
Abstract: 
Die Transformationsländer Mittel- und Osteuropas (MOE) stecken in der Zwickmühle. Einerseits zwingt der Wettkampf um international knappes Kapital möglicherweise zu Steuersenkungen, die zu Einnahmeausfällen führen. Andererseits werden gerade in Zeiten der Transformation staatliche Einnahmen benötigt, um durch staatliche Ausgaben in Infrastruktur eine höhere Rendite des Kapitals zu erzielen. Ferner beschränken die Lasten der Vergangenheit, die insbesondere in Bulgarien, Polen und Ungarn in einer immer noch sehr hohen Staats- und Auslandsverschuldung bestehen, den Haushaltsspielraum. Unter Verwendung von der Entwicklung fiskalischer Größen und der Berechnung effektiver Grenzsteuersätze wird versucht, einen Überblick über das Ausmaß des Steuerwettbewerbs zu geben. Als Ergebnis kann ein steuerlicher Wettlauf um Kapital konstatiert werden. Die bisherigen Auswirkungen jedoch deuten an, dass dort, wo sich der Steuerwettbewerb bisher am meisten entfaltet hat, er nicht unbedingt schädlich war.
Subjects: 
Mittel- und Osteuropa
Transformation
Steuerwettbewerb
Fiskalpolitik
Effektive Grenzsteuersätze
JEL: 
H20
H60
H87
P35
ISBN: 
3931052222
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
237.33 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.