EconStor >
Humboldt-Universität zu Berlin >
Sonderforschungsbereich 649: Ökonomisches Risiko, Humboldt-Universität Berlin >
SFB 649 Discussion Papers, HU Berlin >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/39340
  
Title:Quantifizierbarkeit von Risiken auf Finanzmärkten PDF Logo
Authors:Härdle, Wolfgang Karl
Kirchner, Christian Friedrich Wolfgang
Issue Date:2009
Series/Report no.:SFB 649 discussion paper 2009,045
Abstract:Die Krise der internationalen Finanzmärkte hat die allgemeine Wahrnehmung für die in diesen Märkten inhärenten Risiken merklich verändert. Glaubten manche Anleger in den Boomphasen der Finanzmärkte, dass sich eine hohe Kapitalrendite mit geringem Risiko verbinden ließe, wenn man nur die Finanzprodukte entsprechend gestaltete, hat sich diese Wahnvorstellung zwischenzeitlich verflüchtigt. Will man vernünftig mit diesen Risiken umgehen, ist es notwendig, diese quantifizieren zu können. Hier gilt es, eine Reihe methodischer Probleme zu bewältigen, da sich einfache statistische Methodiken als nicht adäquat für die vielschichtigen Finanzmarktrisiken erweisen. Die Vielschichtigkeit dieser Risiken hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen, insbesondere seitdem hypothekengesicherte Darlehen in verbriefter und verpackter Form auf Finanzmärkten abgesetzt wurden. Der Fokus der folgenden Ausführungen liegt bei der Quantifizierung der Risikoeinschätzungen, und zwar unter Beachtung von Wahrnehmungsproblemen, wie sie in der modernen Verhaltensökonomik erörtert werden. Daneben werden aber auch Probleme des demographischen Risikos angesprochen.
Subjects:pricing kernels
risk aversion
risk neutral density
JEL:B23
C14
G32
K22
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:SFB 649 Discussion Papers, HU Berlin

Files in This Item:
File Description SizeFormat
612286681.pdf535.54 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/39340

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.