EconStor >
Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) >
Institut für Ökonomische Bildung (IÖB), Universität Münster  >
IÖB-Diskussionspapiere, WWU Münster >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/39080
  
Title:Governance, Demokratie und wirtschaftliche Entwicklung in den ehemals sozialistischen Staaten PDF Logo
Authors:Apolte, Thomas
Peters, Heiko
Issue Date:2009
Series/Report no.:IÖB-Diskussionspapier 1/09
Abstract:Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Systeme vollzogen die betroffenen Ländern Mittel- und Osteuropas in unterschiedlichem Tempo und sequencing den Weg zu Demokratie und einer marktwirtschaftlichen Wirtschaftsordnung. Die polit-ökonomischen Probleme bei der Durchsetzung der umfassenden ökonomischen Reformen gaben Anlass zu einer bis heute anhaltenden Debatte über die Frage, ob die Einführung von Demokratie angesichts umfassender ökonomischer Reformen nicht besser verzögert werden sollte. Nach einer theoretischen Betrachtung von Governance, Demokratie und Reformen folgt in diesem Beitrag ein Überblick über empirische Studien zum Zusammenhang zwischen Demokratie und Niveau (oder Wachstum) des BIP pro Kopf. Anschließend untersuchen wir mit verschiedenen empirischen Modellen den Zusammenhang zwischen Demokratisierung einerseits und Wirtschaftswachstum oder Niveau des BIP pro Kopf andererseits für 30 Transformationsländer für den Zeitraum von 1992 bis 2007.
Abstract (Translated):Following the collapse of the socialist systems the countries of Middle- and Eastern Europe followed their way to democracy and a market economy with different speed and sequencing. The related political-economy issues gave rise to an ongoing debate on the question as to whether the introduction of democracy in view of comprehensive economic reforms may better be delayed. After some theoretical considerations around governance, democracy, and reforms an overview of empirical studies on the relation of democracy and the level (or rate of growth) of GDP per capita is presented in this paper. We then explore the relation between democracy on the one hand and economic growth or the level of GDP per capita on the other hand in 30 transition countries from 1992 to 2007, applying different empirical models.
Subjects:Demokratie
Liberalisierung
Wirtschaftswachstum
Transformationsländer
Democracy
Liberalization
Economic Growth
Transition Countries
JEL:O11
P26
P27
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:IÖB-Diskussionspapiere, WWU Münster

Files in This Item:
File Description SizeFormat
600496511.pdf173.21 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/39080

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.