EconStor >
Universität Passau >
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Passau >
Passauer Diskussionspapiere, Betriebswirtschaftliche Reihe, Universität Passau >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/38779
  
Title:Bewertung ohne "Kapitalkosten": Ein arbitragetheoretischer Ansatz zu Unternehmenswert, Kapitalstruktur und persönlicher Besteuerung PDF Logo
Authors:Schosser, Josef
Issue Date:2008
Series/Report no.:Passauer Diskussionspapiere, Betriebswirtschaftliche Reihe 13
Abstract:Der Beitrag entwickelt ein umfassendes Modell zur Bewertung von Unternehmen auf der Grundlage der Arbitragetheorie. Es wird gezeigt, wie Steuern auf Unternehmens- und Kapitalgeberebene in konsistenter Weise abgebildet werden können, ohne auf das mit schwerwiegenden Mängeln behaftete Konzept der Kapitalkosten zurückzugreifen. Dabei werden in vielfältiger Weise Verbindungen zur dynamischen Kapitalstrukturtheorie gesucht. Die Arbeit orientiert sich bei den zu Grunde gelegten institutionellen Rahmenbedingungen, z. B. im Steuerrecht, an deutschen Verhältnissen.
Subjects:Arbitrage
Unternehmensbewertung
Kapitalkosten
Kapitalstruktur
Einkommensteuer
EBIT-Modell
JEL:G12
G32
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Passauer Diskussionspapiere, Betriebswirtschaftliche Reihe, Universität Passau

Files in This Item:
File Description SizeFormat
59920575X.pdf509.12 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/38779

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.