EconStor >
Verein für Socialpolitik >
Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2010: Ökonomie der Familie >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/37329
  
Title:Zum Verhältnis von Spitzenforschung und Politikberatung PDF Logo
Authors:Haucap, Justus
Mödl, Michael
Issue Date:2010
Series/Report no.:Beiträge zur Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2010: Ökonomie der Familie - Session: Improving Productivity and Efficiency of Economic Science A2-V2
Abstract:Der Beitrag beinhaltet neben einer theoretisch-konzeptionellen Analyse der Frage, ob wirtschaftsplitische Beratung und Spitzenforschung, in einem substitutiven oder komplementären Verhältnis stehen, auch eine empirische Analyse. Dazu werden zum einen empirische Fakten über das Publikationsverhalten deutschsprachiger Ökonomen in Spitzenjournalen zusammengetragen, zum anderen die Praxis der wirtschaftspolitischen Beratung durch ökonomische Wissenschaftler analysiert. Letzteres bezieht sich vor allem auf die Fragen, (a) welche sachverständigen Ökonomen in den vergangenen beiden Legislaturperioden als Experten in den Ausschüssen des Deutschen Bundestages zu Anhörungen eingeladen wurden und (b) an wen ökonomische Gutachten durch Bundeswirtschaftsministerium und Bundesfinanzministerium vergeben wurden.
JEL:A11
A12
A19
Document Type:Conference Paper
Appears in Collections:Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2010: Ökonomie der Familie

Files in This Item:
File Description SizeFormat
VfS_2010_pid_980.pdf41.49 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/37329

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.