EconStor >
Universität Hohenheim >
Forschungszentrum Innovation und Dienstleistung (FZID), Universität Hohenheim >
FZID Discussion Papers, Universität Hohenheim >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/37073
  
Title:Ökonomische Aspekte der Entlohnung und Regulierung unabhängiger Versicherungsvermittler PDF Logo
Authors:Schiller, Jörg
Issue Date:2010
Series/Report no.:FZID discussion papers 18-2010
Abstract:Die Entlohnung und Regulierung unabhängiger Versicherungsvermittler, wird aktuell vor allem vor dem Hintergrund der Bedeutung und Zukunft der Honorarberatung und -vermittlung intensiv diskutiert. Im Rahmen des vorliegenden Beitrags werden zunächst wichtige ökonomische Erkenntnisse zur Vertriebswegewahl von Versicherungsunternehmen dargestellt. Aufbauend auf zentrale betriebs- und gesamtwirtschaftliche Funktionen unabhängiger Versicherungsvermittler wird untersucht, wie durch unterschiedliche Entlohnungsformen Vermittlern effiziente Anreize gesetzt werden können. In diesem Zusammenhang wird auch der Frage nachgegangen, ob und inwieweit Regulierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel ein generelles Verbot oder die Offenlegung von Provisionszahlungen sowie das sogenannte 'Provisionsabgabeverbot', notwendig und geeignet sind, die Effizienz von Versicherungsmärkten zu erhöhen.
Abstract (Translated):The compensation and regulation of independent intermediaries is an important issue in insurance markets. With this respect, the profitability and importance of fee-for-service and commission compensation of intermediaries is lively discussed in academia and in the insurance industry. This paper summarizes economic rationales why and in which lines of business insurance companies sell their products via independent intermediaries. With this respect, it is analyzed how different forms of compensation affect important market functions of independent intermediaries. Finally, the economic impact of certain regulatory interventions, like a mandatory disclosure or a general ban of any commissions and the German ban for intermediaries to share commission with policyholders, on market efficiency is discussed.
Persistent Identifier of the first edition:urn:nbn:de:bsz:100-opus-4868
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:FZID Discussion Papers, Universität Hohenheim

Files in This Item:
File Description SizeFormat
631972471.pdf416.79 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/37073

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.