EconStor >
Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW), Tübingen >
IAW-Diskussionspapiere, Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/36630
  
Title:Das Konzept des Regionalen Gewerbeflächenpools aus ökonomischer Sicht PDF Logo
Authors:Krumm, Raimund
Issue Date:2008
Series/Report no.:IAW-Diskussionspapiere 40
Abstract:Das vorliegende Paper stellt den ersten Beitrag dar, der sich mit dem innovativen Konzept des Regionalen Gewerbeflächenpools aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht beschäftigt. Der hier analysierte aus der kommunal- bzw. regionalpolitischen Praxis kommende Poolansatz geht über das bisher bekannte Konzept Interkommunaler Gewerbegebiete räumlich und vor allem konzeptionell weit hinaus. Beim Konzept des Gewerbeflächenpools kommt es zu einer Poolbildung von in räumlicher Nähe zueinander stehenden Kommunen im Bereich der Gewerbeflächenpolitik. Die entsprechenden Mitgliedskommunen bringen dabei entweder Flächen- oder Geldeinlagen in den Pool ein. Die einzelnen Poolmitglieder profitieren dann nach Maßgabe ihres Poolanteils von den vom Pool ausgeschütteten Flächenverkaufserlösen und Gewerbesteuereinnahmen. Dadurch ergibt sich bei den entsprechenden Kommunaleinnahmen zwischen den Poolmitgliedern ein Risikoausgleich. Die Poolbildung führt zudem zu einer erhöhten regionalen Wettbewerbsfähigkeit, was in Zeiten eines verstärkten Wettbewerbs der Regionen ein wichtiger Aspekt ist. Der Beitrag behandelt ausgewählte wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen zum Poolkonzept, insbesondere aus kommunalökonomischer Sicht.
JEL:H7
R5
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:IAW-Diskussionspapiere, Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
584114753.PDF218.06 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/36630

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.