EconStor >
Technische Universität Berlin >
Fakultät Wirtschaft & Management, Technische Universität Berlin >
Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/36436
  
Title:Ökonomisches Konzept zur Parkraumbewirtschaftung in Berlin-Wilmersdorf PDF Logo
Authors:Bruns, Oliver
Ebel, Heike Marie
Hohloch, Marc
Krüger, René
Kurzbein, Simone
Schütt, Stefan
Issue Date:2002
Series/Report no.:Diskussionspapiere // Technische Universität Berlin, Fakultät Wirtschaft und Management 2002/6
Abstract:Die Überlastung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur in Ballungsgebieten zu den Hauptverkehrszeiten stellt ein zunehmendes wirtschaftliches und verkehrliches Problem dar. In diesem Beitrag werden Lösungsmöglichkeiten für eine effiziente Verteilung bzw. Allokation des knappen Gutes „Freie Fahrt“ untersucht, wobei die Betrachtung aus ökonomischer Sicht erfolgt. Die erstbeste Lösung besteht in der Internalisierung von externen Kosten über verursachungsgerechte Straßennutzungspreise. Aufgrund eines erheblichen Aufwands dieser Internalisierungsmethode wird eine zweitbeste Lösung über Parkraummanagement gewählt. Für ein abgegrenztes Gebiet in Berlin-Wilmersdorf, in dem bislang keine Gebühren erhoben werden, wird eine mögliche Ausgestaltung einer Parkplatzgebühr pro 30 Minuten unter ökonomischen Aspekten vorgestellt. Berücksichtigt werden dabei die durchschnittlichen Stau-, Opportunitäts- und Bereitstellungskosten pro Stellplatz. Zusätzlich wurden über eine repräsentative Stichprobe Daten zur Zahlungsbereitschaft erhoben. Abschließend erfolgt eine Analyse der möglichen verkehrlichen und wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahme.
Abstract (Translated):The existing traffic infrastructure in agglomerate areas is surcharged in rush hours. This paper discusses some possible solutions of efficient allocation of the scarce good road capacity. It focuses on the economic view. An internalisation of external costs by road pricing would be the first best method. Because it is very complicated to install such a system of internalisation, a second best method is examined: regulatory parking policies. Since there is no existing system of parking policies in this specific area in place, a possible scenario of parking taxes under economic aspects is developed for a defined area in Berlin-Wilmersdorf. We examined the average congestion costs, the opportunity costs of use and the cost of supply per parking space. In addition a representative survey has been conducted to reveal the commuter's willingness to pay, for a free parking space. Finally an analysis of possible economic and infrastructural effects of parking policies on traffic is made.
Subjects:Straßennutzungspreise
Staukosten
Internalisierung
Parkraumbewirtschaftung
öffentliche Güter
Marktversagen
road-pricing
congestion costs
internalisation
parking management
public goods
market failure
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin

Files in This Item:
File Description SizeFormat
348855729.pdf408.94 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/36436

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.