EconStor >
Technische Universität Berlin >
Fakultät Wirtschaft & Management, Technische Universität Berlin >
Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/36423
  
Title:Better health and ambient assisted living (AAL) from a global, regional and local economic perspective PDF Logo
Authors:Eberhardt, Birgid
Fachinger, Uwe
Henke, Klaus-Dirk
Issue Date:2009
Series/Report no.:Diskussionspapiere // Technische Universität Berlin, Fakultät Wirtschaft und Management 2009/3
Abstract:Assisting technologies aim to provide more support in the meeting of one's daily needs and the preservation of one's autonomy and quality of life. Continual developments in medicine, medical equipment, nursing and medical care are assumed to lead to new types of care being created. A high degree of social and economic relevance has been attributed to assisting technologies, as well as information and communication systems, by scientists and politicians alike, particularly in connection with the development, promotion and organization of so-called senior-friendly environments and with ambient assisted living (AAL). Here the focus is especially upon the aged of the future, their specific demands and resources, which these technologies should be able to serve while adhering to their individual requirements. These new technologies can also be extremely relevant to people surrounding the elderly. They can make a considerable difference to the way in which people are able to live together for example by assisting the nursing care provided by close relatives and they may represent new opportunities to the providers of outpatient and inpatient nursing and medical care.
Abstract (Translated):Assistierende Technologien sollen der besseren Unterstützung bei der Deckung von Bedürfnissen des täglichen Lebens und zur Erhaltung von Selbständigkeit und Lebensqualität dienen. Es ist davon auszugehen, dass durch die kontinuierliche Entwicklung in der Medizin, der Medizintechnik sowie assistierender Technologien in der medizinischen und pflegerischen Versorgung neue Versorgungsmöglichkeiten geschaffen werden. Insbesondere im Zusammenhang mit der Entwicklung, der Förderung und der Ausgestaltung sogenannter altersgerechter Lebenswelten bzw. eines ambient assisted living (AAL) wird den unterstützenden Technologien und Informations- und Kommunikationstechniken von wissenschaftlicher und politischer Seite eine hohe gesellschaftliche und wirtschaftliche Relevanz zugewiesen. Im Fokus stehen dabei vor allem die zukünftigen Älteren und ihre spezifischen Bedarfe und Ressourcen, die diese Technologien ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend nutzen können sollen. Derartige Techniken können aber auch für Personen aus dem sozialen Umfeld der Älteren von hoher Relevanz sein. So können diese die Gestaltung des Zusammenlebens erheblich ändern - beispielsweise durch die Unterstützung bei der pflegerischen Versorgung durch Angehörige - und beispielsweise den Anbietern im Bereich der gesundheitlichen und pflegerischen ambulanten und stationären Versorgung neue Möglichkeiten der Versorgung bieten.
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin

Files in This Item:
File Description SizeFormat
604034555.pdf667.89 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/36423

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.