EconStor >
Technische Universität Berlin >
Fakultät Wirtschaft & Management, Technische Universität Berlin >
Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/36416
  
Title:Wie lassen sich Gemeinwohl und Wettbewerb in der Krankenversicherung miteinander verbinden? Eine nationale und europaweite Herausforderung PDF Logo
Authors:Henke, Klaus-Dirk
Issue Date:2003
Series/Report no.:Diskussionspapiere // Technische Universität Berlin, Fakultät Wirtschaft und Management 2003/2
Abstract:Entsprechend der Themenfrage wird zunächst untersucht, wie sich Gemeinwohl und Wettbewerb als Ziele in einer privaten und gesetzlichen Krankenversicherung operationalisieren lassen. Nach der Darstellung einer ordnungspolitischen Reform der nKrankenversorgung erfolgt eine Einbettung der Thematik in einen europäischen Ordnungsrahmen. Dabei wird die Dichotomie zwischen europäischen Wettbewerbsrecht und nationalen Sozialrecht deutlich.
Abstract (Translated):The paper analyses the interrelation between competition and welfare in private and social health insurance systems. Questions on providing, financing and reimbursing health care services in Germany and in an europeanwide setting are discussed. Social cohesion (“solidarity”) is defined on several levels and seen as a goal that is not damaged through more competition.
JEL:D3
D6
I0
K0
N4
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Diskussionspapiere der Fakultät Wirtschaft und Management der TU Berlin

Files in This Item:
File Description SizeFormat
360816657.pdf101.42 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/36416

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.