Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/32822
Authors: 
Izquierdo Llanes, Gregorio
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
Diskussionsbeiträge // Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität der Bundeswehr München 1999,2
Abstract: 
Der vorliegende Aufsatz untersucht unter anderem die Effekte zweier klassischer Prinzipien der internationalen Kapitalbesteuerung auf die Gerechtigkeit und die Effizienz: das Bestimmungslandund das Ursprungslandprinzip. Weiterhin werden die Harmonisierungs- und die Steuerwettbewerbspolitik in der Unternehmensbesteuerung diskutiert, um die wünschenswerte Zukunft in der Besteuerung von Kapitals in Europa darzustellen. Abschließend werden in dem Beitrag die neuen Ansätze in der Kapitalbesteuerung, die gegenwärtig durch die Europäische Kommission unterstützt werden, analysiert und begründet.
Abstract (Translated): 
The present paper studies among other issues the effects on equity and efficiency of two classic principles of international capital taxation: the principle of residence and the principle of source. In addition, it discusses harmonization and tax competition policies in corporate taxation, aiming at establishing which should be the future of taxation of capital in Europe. Finally, the paper analyses und justifies the new approaches of levelling the playing field in capital taxation that are currently supported by the European Commission.
Subjects: 
Europäische Integration
Internationale Finanzwissenschaft
Harmonisierungs- und Steuerwettbewerb
Besteuerung und internationale Kapitalbewegungen
European Integration
International Public Finance
Harmonization and Tax Competition
Taxation and International Capital Flows
JEL: 
F15
F21
H25
H87
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
126.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.