EconStor >
Institut für Weltwirtschaft (IfW), Kiel >
Kieler Arbeitspapiere, IfW >

Please use this identifier to cite or link to this item:

http://hdl.handle.net/10419/3268
  
Title:Die Erstellung medizinischer Leistungen : entscheidungstheoretische Grundlagen und gesundheitspolitischer Handlungsbedarf PDF Logo
Authors:Stolpe, Michael
Issue Date:2004
Citation:[Series:] Kiel working paper [Editor:] Institut für Weltwirtschaft, Kiel [No.:] 1222
Series/Report no.:Kieler Arbeitspapiere 1222
Abstract:Dieser Aufsatz stellt die entscheidungstheoretischen Grundlagen der Produktion von Gesundheitsleistungen dar und leitet daraus Schlussfolgerungen für die Gesundheitspolitik ab. Die bedeutendste Herausforderung am Beginn des 21. Jahrhunderts liegt darin, die Diffusion neuen medizinischen Wissens - eines öffentlichen Gutes - zu beschleunigen und so die Effizienz in der Adoption neuer Technologien zu erhöhen. Weder zentral gesteuerte Planungsinstanzen, noch eine Ausweitung geistiger Eigentumsrechte können dieser Herausforderung gerecht werden. Stattdessen muss der Innovationsprozess in der medizinischen Praxis als offenes System organisiert werden - ähnlich wie das naturwissenschaftliche Forschungssystem oder die Open-Source-Bewegung in der Software-Entwicklung. Der Aufsatz diskutiert anschließend, wie der ambulante Sektor, der stationäre Sektor und integrierte Versorgungsstrukturen zu größerer Innovationsfähigkeit und Produktionseffizienz im Gesundheitswesen beitragen können
Abstract (Translated):This paper surveys the decision-theoretic foundations of health care production and derives policy implications. The priority at the beginning of the 21st century must be to accelerate the diffusion of new medical knowledge, a public good, so that the efficiency in the adoption of new technology is enhanced. Neither central planning, nor an extension of intellectual property rights can be expected to meet this challenge. Instead, medical practice needs to be organised as an open system - similar to the "Republic of Science" or the open source community in software development. The paper describes specific reforms in ambulatory, stationary and managed care that would help to enhance the innovative capacity and efficiency of health systems.
Subjects:Medizinische Diagnose , Bayes-Theorem , Medizinische Praxisvariationen , Integrierte Versorgung
JEL:I10
I11
I18
Document Type:Working Paper
Appears in Collections:Publikationen von Forscherinnen und Forschern des IfW
Kieler Arbeitspapiere, IfW

Files in This Item:
File Description SizeFormat
kap1222.pdf740.43 kBAdobe PDF
No. of Downloads: Counter Stats
Download bibliographical data as: BibTeX
Share on:http://hdl.handle.net/10419/3268

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.