Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/30775
Authors: 
Petersen, Hans-Georg
Year of Publication: 
1996
Series/Report no.: 
Finanzwissenschaftliche Diskussionsbeiträge 10
Abstract: 
Die Debatte um den Standort Deutschland gehört sicherlich zu den alltäglichen Problemkreisen, die den Medien reichlich Diskussionsstoff liefern. Die internationale Wettbewerbsfähigkeit des vereinigten Deutschlands in einer offeneren Welt mit intensivierten Faktormobilitäten wird wesentlich durch die Steuer- und Sozialsysteme determiniert, die verstärktem äußeren Konkurrenzdruck ausgesetzt sind. Die Wanderung von Kapital und Arbeitskräften fuhrt zu Anpassungszwängen vor allem in den Ländern, deren Steuer- und Sozialsysteme diesen neuen Verhältnissen noch nicht angepaßt worden sind. Der Fall des Eisernen Vorhangs hat den globalen Kapitalbedarf wesentlich erhöht, und zugleich eröffnen Wachstumserfolge in Südostasien neue, vor allem infolge moderater Lohnkosten attraktive Anlagemöglichkeiten.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
5 MB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.